BASILIKUM

ocimum basilikum

Der Name des Basilikum leitet sich aus dem Griechischen ab und heißt so viel wie "königliche Heilpflanze". Bei uns wird Basilikum daher auch oft als Königskraut oder Königsbalsam bezeichnet. Basilikum versorgt Ihr Tier mit wichtigen Spurenelementen wie Zink.

Basilikum wirkt beruhigend, entzündungshemmend und entkrampfend. Neigt der Hund zu starken Blähungen, Magenkrämpfen und anderen Verdauungsproblemen kann Basilikum unterstützen. Auch der Einsatz bei Harnweginfektionen ist zu empfehlen.

 

Vorsicht, Basilikum sollte nicht trächtigen Hündinnen gegeben werden.

 

 

Anwendung:

Bis 10kg                   eine Prise

Bis 25kg                  ½ Teelöffel

Über 25kg                1 Teelöffel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0